Immer mehr Terrassen werden heutzutage zu einer Erweiterung des Wohnraums. Denn die Terrasse ist längst nicht mehr nur ein Aufenthaltsort für die Familie und für Freunde zum Grillen oder Sonnen. Die Terrasse ist wegen ihrer Gestaltungsvielfalt heute auch ein Ort geworden, an dem man sich, wenn man es geschickt anstellt, sich das ganze Jahr aufhalten kann – so eine Art Zimmer im Grünen hinter Glasscheiben. Den einen Teil der Terrasse können Sie zum Beispiel zum Wintergarten ausbauen. Auf diese Weise wird die Terrasse zu einem wichtigen Bindeglied zwischen Drinnen und Draußen.

Sichere Terrasse fängt beim Boden an

Sonnenschirm
Sonnenschirme von Weishäupl bieten den perfekten Schutz

Wenn Sie keinen Wintergarten errichten wollen, weil Ihre Terrasse einfach nicht groß genug ist, dann sollten Sie wenigstens dafür sorgen, dass Ihre Terrasse ansonsten sehr schön gestaltet wird. Dies kann schon mit einem Sonnenschirm von Weishäupl der Fall sein, von dem es eine Reihe von Modellen gibt. Dabei ist es recht schwer den passenden Sonnenschirm zu finden, selbst wenn man einen Anbieter kennt wie Weishäupl. Der Sonnenschirm ist zwar ein wichtiges Gestaltungselement, aber auch letztlich natürlich auch sehr wichtig, da der Sonnenschirm wesentlich dazu beitragen kann, dass der Sonneschnutz auf der Terrasse garantiert ist, und zwar über Stunden hinweg.

Schon bei der Gestaltung der Terrasse sollten Sie daher darauf achten, dass für einen Sonnenschirm – und zwar einen großen Sonnenschirm von Weishäupl – dazu ausreichend Platz ist. Wichtig sein kann auch, dass die richtige Farbe von einem Sonnenschirm gewählt werden kann. Denn neben der Alltagstauglichkeit von einem Sonnenschirm spielt auf einer Terrasse auch die Ästhetik eine sehr große Rolle. Die Farbe des Sonnenschirms ist natürlich Geschmackssache und auch ein wesentlicher Teil der Terrassengestaltung. Besonders wichtig ist die Gestaltung, wenn es ein Eigenheim ist, das gestaltet werden soll. Denn in diesem Eigenheim will man schließlich in der Regel den Rest seines Lebens verbringen.

Moderne Gestaltung von Terrasse und Garten

Wer ein Eigenheim hat, der hat den Vorteil, dass er die Eigenregie über das Aussehen auch vom Garten bzw. dem kompletten Außenbereich des Eigenheims haben kann. Aus diesem Grund sollte die Gestaltung der Terrasse in die Gestaltung des angrenzenden Gartens übergehen. So kann zum Beispiel ein Bachlauf sowohl den Garten prägen, wie auch einen Teil der Terrasse. Denn da die Teerrasse meist ebenerdig in den Garten übergeht, können diese beiden Bereiche regelrecht miteinander verschmolzen werden. Wichtig sind hier harmonische und klare Formen. Der Übergang von Terrasse in den Garten sollte nicht chaotisch sein. Helfen können hier der Bodenbelag der Terrasse, einige Stufen, die von der Terrasse in den Garten führen und sehr viel Grün, das gekonnt den Bereich der Terrasse vom Garten abgrenzt. Denn nur dann kann auch gesagt werden, dass von der Terrassentür aus ein direkter Übergang in die Natur geschaffen wird.