Die Hochzeit soll die schönste Zeit des Lebens werden. Man will diesen Tag niemals vergessen, an dem man das eigene Glück in die Startlöcher gebracht hat. Also wie kann man dafür sorgen, dass man diesen Tag wirklich nicht vergisst? Dass alles genau so läuft, wie man es sich vorgestellt hat? Hier folgt eine Checkliste, die man sich vor Augen führen kann, damit nichts in Vergessenheit gerät und den Tag ruiniert.

Brautmode

Brautmode aus Essen kann dabei helfen, gute Brautmode zu finden und das ist das Wichtigste, wenn es darum geht, den Tag zu etwas ganz Besonderem zu machen. Die Braut will schön aussehen, damit sie die Schönste von allen ist und sich selbst auch als etwas fühlt, was einem Märchen am nächsten kommt. Dafür kann nur die richtige Brautmode sorgen, die richtig und gut vorbereitet ausgewählt werden sollte. An dieser Stelle wollen wir folgendes Atelier empfehlen: https://www.das-atelier-zauberhaft.de/brautkleider-essen/

Das Essen

Wie hat man das Essen organisiert? Ist alles gut genug vorbereitet? Haben sich alle Gäste entschieden, was sie wollen? Wie viel muss bestellt werden? Wer liefert es? Das sind Fragen, die man auf keinen Fall vergessen oder zu leichtnehmen darf. Denn die Gäste und auch das Paar als solches wollen versorgt werden. Man muss essen, man muss trinken, denn nur so wird das Beisammensein wirklich zu einem gelungenen Fest.

Musik

Es muss Musik gespielt werden. Dafür sollte man sich im Klaren sein, was der Musikgeschmack von einem selbst und dem Partner ist. Darauf sollte vor allem Rücksicht genommen werden. Was ist DAS Lied, worüber man sich definiert? Kann die Band es spielen und kann man dazu tanzen? Gewiss sollte auch Musik gespielt werden, die allgemein auf Wohlwollen stößt, aber hier hat man mehr Entscheidungsspielraum. Das Paar steht im Mittelpunkt.

Gäste

Wen will man einladen? Das sollte vorzeitig geklärt werden und nicht auf den sprichwörtlichen letzten Drücker geschehen, denn die Gäste müssen es in ihre Terminplanung einfügen, Einkaufen, selbst Kleidung besorgen und Geschenke und sich für das Essen entscheiden können. Alles ein kleiner Aufwand, den man an seine Gäste weiterreicht und nicht vergessen sollte man, dass man keine Gäste einlädt, die man nicht dabeihaben will. Dazu zählen insbesondere Menschen, die Ärger machen könnten. Diese verderben den schönsten Tag und verhindern, dass die Hochzeit zu einem solchen Tag werden kann.

Torte

Eigentlich fällt die Torte zum Thema Essen, aber sie ist so besonders, dass sie einen Extrapunkt verdient. Ist die Torte nach dem Geschmack, den das Paar hat? Symbolisiert sie die Verbundenheit und die Eigenheiten des jeweiligen Partners? Hier kann man ruhig etwas Kreativität einfließen lassen und es ist egal, was die Gäste dazu sagen, denn eine gute Torte trägt massiv zum gelingen einer Hochzeit als den schönsten Tag mit bei.