Bei der Gestaltung Ihres Eigenheimes achten Sie auf jedes Detail. Denn es sind gerade die auf den ersten Blick unscheinbaren Dinge, welche die Optik abrunden – die Sockelleisten zum Beispiel. Diese sind als Übergang zwischen Boden und Wand maßgeblich für jeden Raum. Gleichzeitig ist es mit der richtigen Wahl des Produkts auch möglich, das komplette Raumgefühl zu verändern. In diesem Sinne handelt es sich bei weißen Sockelleisten um echte Allrounder, welche für ein klares Bild und eine schöne Optik sorgen.

Vorteile der Sockelleiste in Weiß

Unter Berücksichtigung, dass Weiß weiterhin als beliebteste Wandfarbe gilt, passen auch weiße Sockelleisten harmonisch in die meisten Räume. Somit runden sie diverse Wohnkonzepte ideal ab. Gleichzeitig können Sie mit hellen Sockelleisten auch einen Kontrast zu Holzböden oder Wänden in Erdtönen, Grau oder Pastelltönen schaffen. Somit vermittelt Weiß eine saubere Optik. Gleichzeitig hat die weiße Lackierung gerade bei Leisten mit Profi verschiedene Vorteile. Klassische Altbauleisten, auch „Berliner“ oder „Hamburger“ Leisten genannt, kommen besonders zur Geltung. Hier fallen die Einkerbungen nämlich gleich mehr auf, was für stilvolle Effekte sorgt.

In diesen Materialien finden Sie die Sockelleiste in Weiß

Sockelleiste ungleich Sockelleiste. Denn bei der Wahl der Sockelleiste bezieht man sich in der Regel auf die Wandfarbe sowie die Bodenverkleidung. Dabei wird im klassischen Sinne auf eine einheitliche Optik gesetzt, weswegen die Sockelleisten meistens dem Bodenmaterial entsprechen. Dasselbe gilt, wenn die Wände weiß sind. So entscheidet man sich ebenso für weiße Sockelleisten. Doch das muss nicht sein! Gerade bei avantgardistischen Konzepte eignen sich Materialmixe und Stilbrüche. Die Sockelleisten sind demnach meist in folgenden Materialien erhältlich:

  • Echtholz
  • Holzwerkstoff
  • Fliesen
  • Kunststoff

Sockelleiste in Weiß in Kombination mit Parkett

Verfügen Ihre Räumlichkeiten über Parkett, können weiße Sockelleisten die klassisch-edle Optik abrunden. Gerade bei traditionellen Verlegemustern eignen sich beispielsweise Leisten mit Hamburger Profil. Dabei sollten Sie jedoch nur in einer der beiden Situationen auf weiße Sockelleisten setzen, nämlich

  • wenn die Wand ebenso weiß ist.
  • wenn Wand und Parkett in ähnlichen Farbtönen gestaltet sind.

Andernfalls kann die Sockelleiste für optische Unruhe sorgen und aus dem interessanten Kontrast entsteht bald ein unharmonisches Raumbild. In Sachen Materialien können Sie sowohl auf Holz als auch auf Kunststoff setzen. Holz ist hier jedoch die bevorzugte Variante, um den bestehenden Stil beizubehalten. Im wirtschaftlichen Sinne ist es kein Problem, wenn Sie bei Echtholzparkett auf Sockelleisten aus Holzfaserstoff setzen.

Sockelleiste in Weiß in Kombination mit Fliesen

Bei der Wahl der richtigen Sockelleisten stehen Sie gerade bei Fliesenböden vor zahlreichen Optionen. Die logische Schlussfolgerung wäre, dass Sie Sockelleisten aus Fliesen vorziehen. Gleichzeitig können Sie auch mit Produkten aus Holz oder Kunststoff gekonnte Highlights setzen. Grundsätzlich können weiße Sockelleisten hier immer im Einsatz sein, wenn die Fliesen weiße Nuancen oder Details enthalten. Andernfalls reicht es schon, wenn die Wand weiß ist. Im Sinne der Pflege werden jedoch Kunststoff und Fliesenmaterial empfohlen. Denn möchten Sie Ihre Fliesenböden nass wischen, wird auch das Holz der Sockelleisten in Mitleidenschaft gezogen. Es kann im Laufe der Zeit also zu einem verzerrten Material kommen.

So praktisch und stilvoll setzen Sie die Sockelleiste in Weiß ein

Sockelleisten in Weiß sorgen nicht nur für den Feinschliff in Ihrer Wohnung, sondern können auch gekonnt in Szene gesetzt werden. Interessant sind hierbei Modelle mit integrierten LEDs. Dies eignet sich gerade am Gang, welcher somit in ein stimmungsvolles Licht getunkt wird. Bei innovativen Produkten lassen sich wiederum Kabel hinter der Sockelleiste verstecken. So sieht auch das Abendzimmer endlich aufgeräumt aus und ist frei vom Kabelsalat.

Wann passt die Sockelleiste in Weiß nicht?

Grundsätzlich ist es bei der Sockelleiste in Weiß wichtig, dass Sie entweder ein einheitliches Bild verfolgen oder einen schicken Kontrast setzen. Sind jedoch Wand und Boden bereits in unterschiedlichen Nuancen, kann eine Sockelleiste in Weiß für optische Unruhe sorgen.

Was ist bei der Pflege der Sockelleiste in Weiß zu beachten?

Die Pflege Ihrer Sockelleiste Weiß orientiert sich in erster Linie an dem gewählten Material. So sind gerade Fliesen-Leisten besonders pflegeleicht. Dasselbe gilt für Modelle aus Kunststoff. Bei Sockelleisten aus Holz oder Holzwerkstoff ist es jedoch wichtig, dass Sie insbesondere bei der Reinigung mit Wasser vorsichtig vorgehen. Gleichzeitig sind Flecken und Kratzer bei weißen Sockelleisten sofort sichtbar. Dies muss im Vorhinein beachtet werden.

Welche Sockelleiste in Weiß eignet sich für Sie?

Die Auswahl an weißen Sockelleisten ist groß, doch genauso sind es Wohnstile. Altbauleisten passen ideal in klassische oder extravagante Konzepte. Gleichzeitig wird im Sinne der Wirtschaftlichkeit gehandelt, wobei Holzwerkstoff beziehungsweise MDF stets eine gute Alternative zu Echtholz darstellt. Leisten aus Fliesen sollten jedoch nur in Kombination mit Fliesen angebracht werden.

Für weitere Informationen klicken Sie auf folgende Beiträge:

Nie ohne Parkettlack – 5 Gründe

Tipps für die Einrichtung der eigenen vier Wände