Zum Inhalt springen

Tierhaare im Haus entfernen: So geht´s

  • von
Swirl Staubsaugerbeutel

Jeder Hunde- und Katzenbesitzer liebt sein Tier. Das ist unbestritten. Allerdings verlieren die kleinen Lieblinge, die man als seine Familienmitglieder ansieht, im ganzen Haus bzw. der ganzen Wohnung Tierhaare. Das haarige Problem beschäftigt viele Hunde- und Katzenbesitzer.

Saugen und Wischen

Was für einige Verbraucher ein K.O.-Kriterium ist sich überhaupt Hund oder Katze anzuschaffen, erledigen die Hunde- und Katzenbesitzer mit einer Reihe von Tricks. Das heißt, die Hunde- und Katzenbesitzer entledigen sich des lästigen Problems der Haare mit von ihnen erprobten Mitteln, wie der Verwendung von einem Staubsauger mit Swirl Staubsaugerbeutel. Allerdings sollte der Staubsauger nur auf dem Teppich zum Einsatz kommen. Wer auf glatten Oberflächen wie Fliesen oder Parkett zum Staubsauger greift, macht alles eigentlich nur noch schlimmer.

Denn durch die Nutzung des Staubsaugers auf diesen Oberflächen fliegen die Tierhaare durch die Luft und landen dann auch auf schwer erreichbaren Oberflächen wie dem Rand der Wohnzimmercouch. Besser ist es erst feucht durchzuwischen mit einem Bodenwischer. Danach sollten glatte Oberflächen mit einem Microfasertuch nachgewischt werden. Das Microfasertuch zieht die Fellhaare regelrecht magisch bzw. magnetisch an.

Microfasertücher auch für die Möbel

Microfasertücher sind daher auch ideal geeignet für die glatten Oberflächen von Kommoden, Schränken und Betten sowie für Glasoberflächen. Ein Trick für Couch und Reste von Tierhaaren in Teppichen ist der gute alte Fensterabzieher. Dieser fängt Tierhaare von Hunden und Katzen problemlos ein. Wichtig ist nur, dass die Gummilippe des Fensterabziehers möglichst schmal ist. Vielleicht sollte zum Zweck der Tierhaarentfernung ein zweiter Fensterabzieher angeschafft werden. Ansonsten kleben die Reste der Tierhaarentfernung womöglich bei der nächsten Nutzung zwecks Fensterreinigung am Fenster. Und das ist nicht Sinn und Zweck einer gründlichen Entfernung der Tierhaare von Hund und Katze aus der Wohnung.

Swirl Staubsaugerbeutel

Sauberkeit und Frische in den Teppich bringen

Teppiche neigen dazu – je nach Material – Tierhaare regelrecht in sich aufzunehmen. Aus diesem Grund gibt es den Staubsauger und die Swirl Staubsaugerbeutel, die in sich die Tierhaare aufnehmen und die leicht zu entsorgen gehen. Somit verschwinden die Tierhaare von Hunden und Katzen, die im jeweiligen Haushalt leben vollständig. Da Tierhaare auch einen gewissen Geruch hinterlassen gibt es auch noch einen Trick, um zu vermeiden, dass diese Gerüche in den gesamten Wohnraum vordringen: Einfach etwas Natron auf den Teppich streuen und zehn Minuten einwirken lassen.

Danach kann mit dem Staubsauger wie gewohnt der Teppich abgesaugt werden. Natron hilft zudem Fellhaarbüschel, die sich darin verfangen haben, zu lösen. Statt mit dem Staubsauger kann dieser Trick auch mit dem Staubsauger angewandt werden. Und ein weiterer Tipp sind alte Nylonstrümpfe oder Nylonstrumpfhosen. In diesem feinen Gewebe verfangen sich Tierhaare sehr gut. Statt dem Staubsauger mit Swirl Staubsaugerbeutel kann auch ein Saugroboter zum Einsatz gebracht werden. Doch Vorsicht: Katzen sehen Saugroboter teils als Spielzeug an.

 

Bildnachweis:

Pexels

Mehr zum Thema Haushalt finden Sie hier:

Hausreinigung vor dem Urlaub: Das darf man nicht vergessen